Aus Fäden ein Fünkchenlicht spinnen

Aus Fäden lassen sich nicht nur Labyrinthe, sondern auch wunderschöne und interessante Bilder bauen. Mit Phantasie und einer kleinen Portion Geduld kannst du viele Muster und Formen erfinden.

Für den Anfang kannst du es mit einem Fünkchenlicht versuchen:

Wenn du hier klickst, dann findest du eine Vorlage dafür. Du kannst sie dir ausdrucken und dann auf eine Pappe legen und mit 2 – 4 dünnen Klebestreifen befestigen. Die Pappe sollte eine mittlere Stärke haben: nicht zu dick, denn dann wird es zu mühsam, die Löcher auszustanzen, aber auch nicht zu dünn, damit du die Fäden spannen kannst, ohne dass sich die Pappe wellt.

Nun legst du die Pappe mit der darauf liegenden Vorlage auf eine Unterlage, zum Beispiel eine dicke Zeitung oder ein Brett. Mit Hilfe einer größeren Stopfnadel, auf die du hinten besser einen Korken drückst, stichst du dann den vorgedruckten Kreis der Vorlage durch. Danach malst du noch die Umrisse des Fünkchens auf die Pappe. Wenn du fertig bist, dann kannst du die Vorlage entfernen. Nun kannst du die Pappe einmal gegen das Licht halten, um vielleicht einige Löcher noch ein wenig zu vergrößern, damit du den Faden leichter hindurchfädeln kannst.

Du kannst für dein Bild einfaches Nähgarn nehmen oder auch dünnere Wolle. Eine ganz tolle Wirkung können Neonwolle oder Fäden haben, die sich mit Licht aufladen können und im Dunkeln leuchten. Diese Fäden und Wollen gibt es in Bastelgeschäften.

Nun kannst du mit dem Fadenspinnen beginnen. Fadenanfang und -ende werden auf der hinteren Seite der Pappe mit Klebestreifen befestigt, auch wenn du den Faden wechselst.

Um das Fünkchenlicht zu spinnen, musst du den Faden von unten durch ein Loch fädeln und dann im Kreis gegenüber in ein Loch stechen, dann auf der Rückseite ein Loch weitergehen, den Faden wieder nach oben durchziehen und wieder auf die Seite gegenüber führen. Wenn du dir dies etwas genauer anschauen möchtest, findest du hier eine gezeichnete Anleitung.

Wenn du die Fäden fertig gesponnen hast, klebst du die Pappe auf ein zweites Stück Papier, damit die Rückseite deines Fünkchenlichtes geschützt ist. Nun kannst du in die Mitte der Pappe Augen und einen Mund malen. Danach kannst du die vorgemalten Fünkchenstrahlen ausschneiden.

Fertig ist dein Fünkchenlicht, das dich nun jeden Tag anlachen kann!