Dafür hast du dir einen Fünkchen-Orden verdient!

Wir alle kennen die Zeiten, in denen uns scheinbar nichts zu gelingen scheint, in denen alles so richtig schief läuft 

Du sicherlich auch.

In solchen Zeiten fühlst du dich ängstlich oder wütend und unzufrieden. Du findest alle möglichen Dinge und Menschen einfach nur doof und am allermeisten dich selbst!

Dann ist es sehr wichtig, dass du dich nicht traurig und grummelig wie eine Schnecke in ihr Haus zurückziehst. Besser ist, du versuchst dich jemandem anzuvertrauen. Aber manchmal ist auch das nicht immer sofort möglich.

Versuche trotzdem, ein wenig aus dem Zweifeln und Grübeln heraus zu kommen! Versuche, freundlich zu dir selbst zu sein. Überlege, was du schon alles Tolles gemacht hast und wie viele Dinge dir gut gelungen sind!

Jetzt fällt dir sicherlich das Sprichwort ein: Eigenlob stinkt. Das ist in diesem Zusammenhang völlig unangebracht. Du willst dich ja nicht unangenehm in den Mittelpunkt einer Gruppe drängeln. Du versuchst einfach, sozusagen ein guter Freund, eine verständnisvolle Begleiterin für dich selbst zu sein. Mitgefühl mit sich selbst, eine große Portion Eigenlob, das hilft in Situationen, die dich belasten.
Das haben Ärzte beobachtet und heraus gefunden!

Also, wofür hast du dir den Fünkchen-Orden mit Ehrenurkunde verdient?
Dir fällt bestimmt etwas ein!
Die Ehrenurkunde kannst du HIER ausdrucken und sofort ausfüllen.

PS.: Du kannst sie natürlich auch für einen Freund oder eine Mitschülerin ausfüllen, die so ein Lob im Moment gut gebrauchen können.