Die Blindgänger

geeignet ungefähr ab 10 Jahren

Marie und Inga, beide 13 Jahre alt, leben in einem Internat für Kinder und Jugendliche mit einer Sehbehinderung. In der Schule wird besonderen Wert auf die Musikausbildung gelegt und die beiden Mädchen haben auch großes Talent. Gerne würden sie in einer Band mitspielen. Bei ihren ersten Bewerbungen hagelt es jedoch prompt Absagen. Es fällt der hässliche Satz einer Band, sie seien vor allem für Musikvideos nicht „medientauglich“.

Marie und Inga lassen sich jedoch nicht entmutigen, vor allem, als sie von einem Wettbewerb für Schülerbands hören. Sie machen sich mit ihrem Schulfreund Daniel an die Arbeit. Währenddessen lernen sie auch noch einen Jungen aus Russland kennen, der auf der Flucht ist, weil er in seine Heimat zurückkehren möchte.

Ein turbulentes Abenteuer beginnt, in dem sich die beiden Mädchen bewähren müssen, das erste zarte Verliebtsein kennenlernen und so manches Problem anpacken müssen. Sie lassen sich dabei nicht aufhalten, vor allem nicht davon, dass sie blind sind…

Auch dieser Film aus dem Jahr 2003 wurde mit dem Deutschen Filmpreis als bester Kinder- und Jugendfilm ausgezeichnet.