Schattenzimmerreise

Mit Hilfe von selbstgemachten bunten Schatten kannst Du Zimmerwände verwandeln und viele Geschichten erzählen. Geheimnisvolle Unterwasserwelten, ein bunt schimmernder Wolkenhimmel, Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn du dein Zimmerreisenziel bestimmst!

Zuerst suchst du dir eine Wand aus, auf der das Spektakel stattfinden soll. Am besten hat sie wenigstens eine freie Fläche von ein mal einem Meter. (Vielleicht kannst du ja kurzfristig zum Beispiel ein paar Bilder abhängen, wenn die Wände ansonsten nicht so viel freien Platz bieten).

Nun gibt es verschiedene Möglichkeiten, ein Bühnenbild auf die Zimmerwand zu zaubern, die jeweils unterschiedlich viel Zeit benötigen.

 

 

Wenn du nicht so viel Zeit hast und schnell spielen möchtest, dann brauchst du nur eine kleine Stehlampe oder eine Taschenlampe. Vor deren Lichtkegel kannst du nun auf einem Stuhl oder einem kleinen Tisch Gegenstände aufbauen. Es ist sehr erstaunlich, welche Schattenbilder zum Beispiel aus Bausteintürmen, zerknülltem Papier, Strohhalmen, Wolle, Knetkugeln und allen möglichen anderen Materialien entstehen können. Auf diese Art und Weise kannst du die Schatten von vielen Landschaften und Städten schaffen, vor denen deine Geschichten spielen können.

 Wenn Du etwas mehr Zeit und Lust hast, Dich länger mit der Zimmerreise zu beschäftigen, und etwas Hilfe von einem Erwachsenen bekommen kannst, dann ist der folgende Vorschlag das Richtige für dich:

Dafür brauchst du nämlich ein Hilfsmittel, und zwar einen Diaprojektor. Nun haben die wenigsten Menschen heutzutage noch ein solches Gerät zuhause. Also musst du selbst ran. Aus einem Schuhkarton, einem Spiegel und mit Hilfe einer Taschenlampe kannst du dir einen Diaprojektor bauen. Wie gesagt, bitte zum Beispiel deine Eltern oder ältere Freunde um Hilfe und dann kannst du HIER die Bastelanleitung ausdrucken oder herunterladen.

Wenn dein Schuhkartondiaprojektor fertig ist, kannst Du mit der Gestaltung und der Auswahl der Dias beginnen. Wie du das genau machst, das kannst du dir HIER ausdrucken.

Nun legst du die Dias in den Rahmen, schaltest die Taschenlampe an und schon hast du dein Bühnenbild an der Wand. Vielleicht magst du es nur eine Weile anschauen und träumen.

Du kannst aber auch den Diaprojektor nicht auf die Wand scheinen lassen, sondern auf eine Spiegel- oder Alufolie. Die wirft dann das Bild deines Dias an die Wand. Wenn du nun die Folie bewegst, dann bewegt sich auch das Bild. Vielleicht im Takt zu deiner Lieblingsmusik?

Zum Schluss kannst du noch ein paar Schauspieler zum Einsatz bringen. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten, entweder über deine Handbewegungen oder selbstgemachte Stabpapierpuppen. Anleitungen findest du HIER. Mit Hilfe deiner Schattenspieler kannst du dann Geschichten erzählen.

Wir wünschen Dir auf jeden Fall viel Spaß bei Deiner Zimmerschattenreise und wenn Du magst, dann schicke uns doch ein Photo oder einen kleinen Film davon. Die werden dann Mitte des nächsten Monats in der Mitmachwerkstatt veröffentlicht.

Wenn Du Fragen dazu hast, dann schaue in der Mitmachwerkstatt der Zwischenstation nach oder melde Dich unter info(at)zwischenstation.net